Schrift: Zoom ein

Musik und Megafon

Christopher Locke kauft alte Trompeten, Posaunen und Hörner und baut daraus akustische Verstärker für iPhones und iPads. Seine Kreationen sind den Lautsprechern nachempfunden, wie man sie von den ersten Phonographen Ende des 19. Jahrhunderts kennt. Die Musik aus Christophers AnalogTelePhonographen hat einen „lauteren, klareren, reicheren, tieferen Klang“ als das, was man aus den kleinen Lautsprechern der digitalen Geräte hört. Die wiederverwerteten Blechblasinstrumente sind nicht nur interessante Kunstwerke, sie funktionieren auch ohne Strom.

Die Worte, die Paulus den Nachfolgern Jesu in Korinth schrieb, erinnern uns daran, dass wir, wenn wir für Jesus leben und anderen von ihm erzählen, nicht die Musik sind, sondern nur ein Megafon. „Denn wir predigen nicht uns selbst“, schreibt er, „sondern Jesus Christus, dass er der Herr ist, wir aber eure Knechte um Jesu willen“ (2.Kor. 4,5). Unsere Absicht ist nicht, die Botschaft zu werden, sondern sie mit unserem Leben und unseren Lippen weiterzugeben. „Wir haben diesen Schatz in irdenen Gefäßen, damit die überschwängliche Kraft von Gott sei und nicht von uns“ (V.7).

Wenn ein altes Horn Musik verstärken kann, dann kann vielleicht auch unser fehlerhaftes Leben die Güte Gottes verbreiten. Wir sind das Megafon; die Musik und der Klang kommen von ihm!

In Gottes Händen ist nichts unbrauchbar.
Teilen Sie "Musik und Megafon" mit Ihren Freunden: